40 Jahre nach dem Finale – Wir begrüßten die Helden von 1975

Kopfgrafik_Helden_1

Zum Spiel des TuS N-Lübbecke gegen den HSV Handball, am 23.12.15, um 20:15 Uhr, erwartete der Verein unsere Handball-Helden von 1975.

40 Jahren nach dem legendären Einzug des TuS Nettelstedt in das Finale um die Deutsche Meisterschaft im Feldhandball, begrüßte der TuS N-Lübbecke die Helden von damals zu einem Bundesliga-Spiel in der Merkur Arena. Erwartet wurden etwa 15 Spieler mit Begleitung, die teilweise aus dem ganzen Bundesgebiet nach Lübbecke anreisten.

Auch wenn am 10. August 1975 im Stadion an der Obernfelder Allee nicht die Deutsche Meisterschaft im Feldhandball gewonnen wurde, so war das Erreichen des Finales ein Ereignis, über das noch heute in der Region gesprochen wird.

Geplant war ein gemeinsamer Nachmittag im Kreise der Spieler, der im Schloss Benkhausen begann. Am Abend brachte der Oldtimer-Bus der Brauerei Barre die Mannschaft zur Merkur Arena. Barre-Buss_webDort sollte das Spiel des TuS gegen den HSV Handball besucht werden, nicht ohne dabei in der VIP-Lounge weiter von den alten Zeiten zu reden.

Im Rahmen der Einlauf-Zeremonie am 23.12. wurden unsere Helden von 1975 nochmals geehrt werden. Der TuS N-Lübbecke freute sich auf den Besuch der Mannschaft von 1975 und wünschte allen einen schönen Nachmittag, der leider nicht mit einem Sieg gegen den HSV Handball abgeschlossen wurde.

IMG_3108  IMG_3109  IMG_3107

IMG_3120  IMG_3119  IMG_3121