Im Interview: Kenji Hövels

Die Analyse aus Spielersicht kommt dieses Mal von TuS-Mittelmann Kenji Hövels. „Wir hatten in der ersten Halbzeit ein paar Probleme in der Abwehr, haben zu viele Gegentore bekommen. Das ist sonst nicht üblich. Dadurch hat uns so ein bisschen der Weg nach vorne gefehlt. Die erste und zweite Welle haben uns gefehlt, dadurch haben wir uns recht schwer getan. In der 2. Halbzeit stand dann die Abwehr besser und ich denke, das war dann die Lösung“.