Kurzbericht: Tabellenführer geschlagen: TuS gewinnt 26:21 gegen Coburg

Ein packendes und mitreißendes Zweitligaspiel sahen die .1629 Zuschauer in der Merkur Arena im Spiel gegen den HSC 2000 Coburg, welches der TuS nach einer super Leistung mit 26:21 für sich entschied. Von Beginn an ließ der TuS N-Lübbecke keine Zweifel aufkommen, an diesem Freitagabend die Punkte in der Merkur Arena behalten zu wollen. Nach dem 0:1 durch den ehemaligen Lübbecker Pontus Zetterman traf der TuS gleich vier Mal in Folge zum 4:1 (6.). Konsequentes Zupacken und Verschieben in der Abwehr, sorgte für Ballgewinne, die in Tepogegenstoßtoren für den TuS münzten. Nach dem 12:6 (21.) sah Coburgs Varvne die rote Karte, nachdem er Roman Becvar gefoult hat. Zum 13:8-Halbzeitstand traf Peter Strosack per Siebenmeter. Auch in der zweiten Hälfte ließ Lübbecke nichts anbrennen, legte weiter auf 16:10 (40.) vor. Coburg versuchte viel, und war beim 20:17 wieder auf drei Tore dran. Lübbecke spielte weiterhin konzentriert und abgeklärt, Marian Orlowski und Jens Bechtloff brachten ab der 51. Minute noch mal „frische Luft“ und so gewinnt der TuS souverän und völlig verdient mit 26:21.

 

…ein ausführlicher Spielbericht folgt!

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen