Mats Grzesinski bittet um vorzeitige Vertragsauflösung

Die Wege vom TuS N-Lübbecke und Nachwuchstorhüter Mats Grzesinski trennen sich zum 31. Dezember 2019. Der 19-jährige, der aktuell auch ein Zweitspielrecht bei den Dataliners Hannover-Burgwedel besitzt, bat die Verantwortlichen des TuS um eine vorzeitige Auflösung des noch bis 30. Juni 2021 laufenden Kontraktes. Der Bitte des 19-jährigen Torhüters kam der TuS N-Lübbecke nach. Mats unterschrieb am Dienstagmittag einen Aufhebungsvertrag.

 

Ausschlaggebend für die vorzeitige Trennung sind persönliche Gründe von Mats. Mit der Vertragsauflösung beim TuS N-Lübbecke endet auch automatisch das Zweitspielrecht bei den Dataliners Hannover-Burgwedel.

„Wir finden es natürlich sehr schade, dass Mats uns verlässt. Er war neben Marvin Mundus eines unserer ‚Eigengewächse‘ und das ist natürlich bedauerlich“, sagte Geschäftsführer Torsten Appel.

Mats Grzesinski ist in der vergangenen Saison als 3. Torwart und Torhüter der A-Jugend Bundesligamannschaft der JSG NSM-Nettelstedt zum TuS-Profiteam gestoßen. Mit dem Übergang in den Seniorenbereich sollte Mats bei den Dataliners Burgwedel in der 3. Liga Spielpraxis sammeln, um sich perspektivisch für das TuS-Bundesligateam zu empfehlen. Insgesamt bestritt Mats für den TuS N-Lübbecke 11 Bundesliga-, zwei DHB-Pokalspiele sowie diverse Freundschaftsspiele.

Der TuS N-Lübbecke bedankt sich bei Mats für seinen Einsatz und wünscht Ihm für seine sportliche und private Zukunft alles Gute!

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen