Scheckübergabe der Red Devils nach Feuerzangenbowle-Verkauf

kopfgrafik_news_reddevils
Am Samstag, 15. Dezember 2018, fand der Feuerzangenbowlenverkauf der Red Devils zu Gunsten des „Hospiz Veritas“ statt. In der Langen Straße, auf der Höhe des Wappenplatzes in Lübbecke, konnten die Besucher der Innenstadt ab 11 Uhr Feuerzangenbowle, Bratwurst, selbstgemachte Kekse und Konfitüren sowie weitere weihnachtliche Artikel für den guten Zweck erwerben. Über die Einnahmen freute sich anschließen das Hospitz Veritas Lübbecke.

 

Sven Schlingheide, Vereinsvorsitzender der Red Devils und Zubereiter der Feuerzangenbowle, hatte auf dem Wappenplatz gut zu tun, um der Nachfrage nachzukommen. Auch das Hospiz Veritas war mit einem Infostand vor Ort, um sein Wirken den Menschen näherzubringen.

Auf die Idee zu der Benefizaktion kamen die Red Devils, weil die Feuerzangenbowle sowohl beim Weihnachtsmarkt als auch an Heiligabend nach der Mitternachtsmesse an der St. Andreas-Kirche ausgeschenkt wird und sich großer Beliebtheit erfreut.

Am 22. Dezember, beim Heimspiel des TuS N-Lübbecke gegen den EHV Aue, konnten die Red Devils vor Anpfiff des Spiels verkünden, welche Summe man in diesem Jahr an die Einrichtung übergeben wurde. Voller Stolz überreichten Sven Schlingheide, Torben Dümke und Elke Musiol stellvertretend für die Red Devils einen Spendenscheck über 800 Euro an Hospizleitung Antje Rohlfing.

Ein herzlicher Dank geht an alle Spender und Gäste der Aktion am 15. Dezember!

ad_handmade

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen