Spielberichte JSG NSM-Nettelstedt

Titelbild_JSG_NSM
Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Mannschaften unserer JSG NSM-Nettelstedt. Im Halbfinal-Hinspiel der Westfalenmeisterschaft gelang der mC1 beim VfL Eintracht Hagen ein 31:17-Kantersieg und auch die mB1 glänzte gegen die HSG Hohenlimburg mit einem 28:16-Auswärtssieg.

 

Einen Start-Ziel-Sieg landete die mC1 im Halbfinalhinspiel der Westfalenmeisterschaft am Sonntagnachmittag beim VfL Eintracht Hagen. Die mC1 kam gut ins Spiel, führte nach 2 Minuten schon mit 3:0. In den folgenden Minuten kam Hagen jedoch besser ins Spiel und schaffte beim 5:5 (7.) den Ausgleich. Beim 10:6 (13.) durch Finn-Jannes Gernus war eine 4-Tore-Führung herausgeworfen. Bis zur Halbzeitpause erhöhten die Jungs von Stefan Kruse und Fynn Wiebe auf 15:9.

Über 16:10 (26.) und 20:11 (31.) warf sich die JSG weiter in Front. Diese Führung hielt die mC1 – da konnte auch die Auszeit des Hagener Trainers die JSG-Jungs nicht aufhalten, im Gegenteil: Beim 25:15 (40.) wurde die Führung erstmals zweistellig. Um die Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Samstag in Nordhemmern noch komfortabler zu gestalten, gab die mC1 weiter Gas, erhöhte auf 29:15 (48.). Mit dem 31:17 setzte Alexander Bokemeier in der 50. Minute den Schlusspunkt unter einer überragenden Partie. Damit geht die mC1 mit einem außerordentlich guten Tore-Polster in das Rückspiel am kommenden Samstag, 18. März, 17.30 Uhr, in der Sporthalle Nordhemmern.
Gelingt der Finaleinzug, ist die mC1 direkt für das Halbfinale der westdeutschen Meisterschaft qualifiziert.

Die mB1 machte sich am Samstagnachmittag auf nach Hohenlimburg. Die Vorzeichen standen aufgrund der etwas holprigen Anreise nicht gut, doch unsere mB1 ließ sich davon nicht beeindrucken überzeugte aus einer guten Abwehr heraus. So gut die Abwehr auch agierte, ließen die Jungs von Daniel Gerling und Michael Scholz die Konsequenz im Abschluss zunächst vermissen – nach 10 Minuten stand es lediglich 3:3. Über 5:3 (11.) und 7:4 (15.), erspielte sich die mB1 bis zur Halbzeitpause eine deutliche 15:8-Führung.

In der zweiten Halbzeit knüpfte die mB1 direkt an die Leistung des ersten Durchgangs an. Beim 21:11 (36.) durch Jonas Hehemann gelang ein 10-Tore-Vorsprung. Diese Führung verwaltete der JSG-Nachwuchs und feierte einen tollen 28:16-Auswärtssieg.

Mit dieser guten Leistung kann die mB1 am kommenden Sonntag, 19. März, mit breiter Brust in das Kreisderby gegen GWD Minden gehen. Anwurf ist um 17 Uhr in der Sporthalle der Hauptschule Dankersen.

Werbung

ad_azkoyen

ad_handmade