Spieltermine stehen fest – TuS startet mit Heimspiel gegen den Handball Sport Verein Hamburg in die Saison

38 Spieltage für 19 Mannschaften in der 2. Handball-Bundesliga hat die Handball-Bundesliga GmbH für die Saison 2020/21 terminiert. Der TuS N-Lübbecke beginnt und beendet die Saison jeweils mit einem Heimspiel. Zum Start am 2. Oktober 2020 kommt der Handball Sport Verein Hamburg in die Merkur Arena und zum Saisonfinale am 26. Juni 2021 stellt sich der TuS Ferndorf vor.

 

Das erste Auswärtsspiel führt die TuS-Mannschaft am 10. Oktober 2020 zum ThSV Eisenach. Anwurf ist um 19.30 Uhr in der Werner-Aßmann-Halle. Das erste Mal spielfrei hat der TuS am 4. Spieltag (21. Oktober 2020). Aufgrund der 19 Mannschaften in der Liga hat an jedem Spieltag der 2. HBL ein Team spielfrei. Grund für die temporäre Aufstockung der 2. HBL auf 19 Mannschaften ist der Corona-bedingte Abbruch der Saison 2019/20 und wurde im Rahmen des Lizenzierungsverfahrens beschlossen.

Zur Weihnachtszeit und um den Jahreswechsel meint es der Spielplan in diesem Jahr gut mit dem TuS. Am 23. Dezember 2020, 20 Uhr, kommt der TV Emsdetten in die Merkur Arena und am 30. Dezember, 19.30 Uhr, kommt es zum Aufeinandertreffen mit Aufsteiger Wilhelmshavener HV.

Nach der Winterpause beginnt der zweite Saisonsteil für den TuS am 7. Februar 2021 mit einem Auswärtsspiel beim Dessau-Roßlauer HV 06. Das erste Heimspiel bestreitet das Team von Emir Kurtagic am 12. Februar. 19.30 Uhr, gegen die DJK Rimpar Wölfe.

Rückrundenstart ist am 20. Februar 2020 mit dem Auswärtsspiel beim Handball Sport Verein Hamburg.

Am 27. März steht das Auswärtsspiel bei der SG BBM Bietigheim auf dem Plan. Auf die weiteste Fahrt nach Konstanz (ca. 700 km) begibt sich unsere Mannschaft am 7. Spieltag (13. November 2020).

„Ich freue mich sehr darüber, dass wir mit einem Heimspiel in die neue Saison starten dürfen. Das wird auch für die neuformierte Mannschaft ein hoffentlich guter Einstand. Natürlich würde es mich um so mehr freuen, wenn wir bei unserem Ligaauftakt auch mit der Unterstützung des einheimischen Publikums in der Merkur Arena spielen dürfen“, kommentierte Rolf Hermann nach einem Blick auf den finalen Plan.

Um den Klubs der LIQUIMOLY HBL und der 2. Handball-Bundesliga den Bundesligastart mit Zuschauern zu ermöglichen, konzipiert die HBL GmbH derzeit ein Hygiene- und Betriebskonzept. Darüber hinaus arbeitet auch der TuS N-Lübbecke an einem entsprechenden Papier, um dies dem Gesundheitsamt des Kreises Minden-Lübbecke zur finalen Entscheidung vorzulegen.

Den kompletten Spielplan finden Sie hier!

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen