Toller Kampf wird leider nicht beloht: TuS verliert 26:28 in Hannover

Der TuS N-Lübbecke muss am Sonntagmittag trotz sehr guter Vorstellung bei der TSV Hannover-Burgdorf in eine 26:28 (12:14)-Niederlage einwilligen. Die erste Halbzeit gestaltete der TuS N-Lübbecke – im Gegensatz zu den vergangenen Auswärtsauftritten – deutlich verbessert. Von Beginn an stand die Abwehr gut, agierte flexibel und brachte Hannover häufig in Bedrängnis. Peter Tatai, der im TuS-Tor begann trug ebenfalls zu einem guten Start bei. Beim 6:5 (16.) lag der TuS beim Tabellen-4. gar in Führung. Leider hielt diese nicht all zu lang. Entscheidend absetzten konnte die TSV Hannover-Burgdorf allerdings nicht. In die Pause ging es somit mit einem knappen 12:14-Rückstand.
In der 2. Halbzeit spielte der TuS N-Lübbecke weiterhin gut auf, ließ sich – trotz eines zwischenzeitlichen 6-Tore Rückstands – nicht unterkriegen, kämpfte hervorragend, biss sich ins Match zurück und schaffte in der 57. Minute beim 26:27 wieder den direkten Anschluss. Trotz richtig gutem Auftritt, starkem Kampf und viel Einsatz bleibt am Ende die Belohnung mit einem Punkt leider aus.

 

Ein ausführlicher Spielbericht folgt!

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen