TuS N-Lübbecke und LIT 1912 verpflichten gemeinsam Filip Brezina

Das weitere Zusammenwachsen des TuS N-Lübbecke mit seinem neuen Unterbau LIT 1912 nimmt Form an. Mit Filip Brezina wird nun der erste Spieler gemeinsam für das Bundesligateam des TuS N-Lübbecke und die Drittligamannschaft von LIT 1912 verpflichtet. Brezina wird dem Drittligakader von LIT 1912 angehören und gleichzeitig zum Ergänzungskader des TuS N-Lübbecke zählen. Brezina spielt auf Rückraum-Mitte und hat einen Einjahresvertrag unterschrieben.

 

„Filip ist ein Spieler mit Potenzial, der vom Anforderungsprofil perfekt in unser neu geschaffenes Konstrukt passt. Er wird bei uns mittrainieren, die taktischen Einheiten und Spiele jedoch primär bei LIT 1912 absolvieren“, erklärt Rolf Hermann. „Der TuS kann somit bei Bedarf im Rückraum auf einen Spieler zurückgreifen, der die Mannschaft und das Umfeld bereits sehr gut kennt. Filip kann sich im Bundesligatraining beweisen sowie in der 3. Liga wichtige Spielpraxis sammeln, um einen weiteren Schritt in seiner Entwicklung zu machen. LIT 1912 verfügt darüber hinaus bei den Spielen über eine weitere sehr gute Alternative im Rückraum“, ergänzte Hermann.

„Mit Filip Brezina haben wir nach der Neugründung von LIT 1912 gemeinsam mit dem TuS N-Lübbecke das erste gemeinsame Kind gesund auf die Welt gebracht“, freute sich Christian Niemann, Leiter der LIT Tribe Germania über die Verpflichtungskooperation. „Filip ist sehr ehrgeizig und engagiert. Auch wenn der Weg zuerst vielleicht etwas ungewöhnlich erscheint, ist es Filips Ziel, in der 2. Handball-Bundesliga zu spielen. Diese Perspektive können wir ihm nun durch unsere gemeinschaftliche Verpflichtung bieten. Beim TuS Spenge hat Filip in den vergangenen zwei Jahren bereits seine Drittligatauglichkeit beweisen und für LIT 1912 wird er definitiv ein Spieler sein, der unseren Drittligakader besser macht“, ergänzte Niemann, der sogleich auch die „sehr gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten“ bei diesem neuen Konstrukt hervorhob.

„Zuerst einmal möchte ich mich bei den Verantwortlichen vom TuS N-Lübbecke und LIT 1912 bedanken. Es ist nicht selbstverständlich, dass in dieser für alle schwierige Zeit über neue Verträge gesprochen wird. Wir können nicht trainieren und auch nicht spielen, wissen nicht, wann und wie es weitergeht“, zeigt sich Filip Brezina äußerst dankbar. „Ich bin wirklich froh, dass ich nächstes Jahr beim TuS N-Lübbecke und LIT 1912 spielen darf. Diese Möglichkeit bekommen zu haben, macht mich wirklich glücklich!“, sagte Brezina und ergänzt: „Ich hoffe, dass ich mit dem Wechsel mein nächstes Ziel in meiner Karriere und die mit den Mannschaften gesteckten Ziele erreichen kann“.

Filip Brezina ist 23 Jahre jung und wechselt vom aktuellen Drittligakonkurrenten von LIT Tribe Germania (geht ab 1. Juli 2020 als LIT 1912 an den Start) TuS Spenge in die neu gegründete Spielgemeinschaft. Bevor er sich 2017 dem TuS Spenge anschloss spielte der ehemalige tschechische Juniorennationalspieler bei HC Dukla Prag. Mit dem TuS Spenge feierte er 2018 den Sieg im DHB Amateurpokal sowie den Aufstieg in die 3. Liga.

Brezina_web.jpg

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen