TuS zeigt das andere Gesicht und gewinnt 29:27 gegen den VfL Gummersbach

Ohne Marko Bagaric (Bluterguss) und Patryk Walzak (Krank) musste der TuS N-Lübbecke das schwere Heimspiel gegen den VfL Gummersbach bestreiten, welches der TuS nach toller leistung vor einer super Kulisse mit 29:27 für sich entschied. Dass Lübbecke unbedingt gewinnen wollte, zeigte das Team vom Beginn an, legte eine 3:1-Führung auf´s Parkett der Merkur Arena. Erst in der 23. Minute gelang Gummersbachs Lukas Blome mit dem 11:11 der erste Ausgleich. In die Halbzeit gingen beide Teams mit einem 14:14-Unenetschieden. Aus der Kabine kam unser TuS sehr gut, war bis zur 41. Minute einen 20:17-Vorsprung heraus und zwang so Gummersbachs Trainer Torge Greve zur ersten Auszeit im 2. Durchgang. Auch dadurch ließ sich Nettelstedt nicht stoppen, legte weiter zum 22:17 nach. Dann geriet der TuS in eine leine Schwächephase und ließ Gummersbach auf 25:24 (59.) herankommen. Der TuS behielt in dieser Phase einen kühlen Kopf, spielte die Partie clever zu Ende und siegte völlig verdient mit 29:27.

 

… ein ausführlicher Spielbericht folgt!

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen