Umstrukturierung in der sportlichen Leitung beim TuS N-Lübbecke

kopfgrafik_news
Der TuS N-Lübbecke hat zum Start der Saison 2019/20 gezielt die Verantwortlichkeiten im sportlichen Bereich angepasst. Die Aufgabenfelder dieses Themenbereichs wurden neu strukturiert. Unterstützung erhält der TuS dabei durch Rolf Hermann – den früheren Spieler des Vereins und Ex-Handball-Nationalspieler. Rolf Hermann befindet sich nach seiner Spielerkarriere derzeit in einer Umschulung zum Sportfachwirt und wird den TuS N-Lübbecke studienbegleitend aktiv und projektbezogen im sportlichen Bereich – zunächst bis zum Abschluss seines Studiums – unterstützen.

 

Einzelne Bereiche, der bislang an Zlatko Feric im Rahmen seiner Tätigkeit als Teammanager für den TuS N-Lübbecke übertragenen Aufgaben, wurden nach gemeinsamer Abstimmung mit dem Beginn des Trainingsauftaktes zur Saison 2019/20 neu geregelt: Themen, die im sportlichen Führungsbereich liegen, werden beim Handball-Bundesligisten weiterhin durch Trainer und Geschäftsführung verantwortet. Emir Kurtagic und Torsten Appel erhalten jedoch im Rahmen dieser für den TuS wichtigen und zukunftsweisenden Umstrukturierung aktive Unterstützung durch den in Lübbecke geborenen früheren Handball-Nationalspieler Rolf Hermann.

Alle anderen von Zlatko Feric bereits wahrgenommenen Aufgaben werden nach wie vor durch ihn weitergeführt. Durch seine langjährige Erfahrung und seine Kontakte im TuS N-Lübbecke, zum Umfeld, in der administrativen Abwicklung des Spielbetriebes und in der Handball-Bundesliga machen Zlatko Feric zu einem wichtigen Bestandteil des Vereins sowie zu einem unverzichtbaren Berater des Beirates.

„Ich sehe der Zusammenarbeit mit Rolf sehr positiv entgegen. Wir werden uns eng abstimmen und wollen den TuS N-Lübbecke sportlich einen Schritt nach vorne bringen“, sagte Emir Kurtagic zu der Unterstützung durch Rolf Hermann.

TuS N-Lübbecke Geschäftsführer Torsten Appel zeigte sich ebenso sehr erfreut über die Win-Win-Situation: „Rolf kennt den Verein und das Umfeld mit seinen Strukturen noch sehr gut aus seiner aktiven Zeit in Lübbecke. Ihn für diese Aufgabe gewinnen zu können und ihm die Möglichkeit zu bieten, sich bei uns weiterzuentwickeln, ist für alle Seiten eine Riesenchance.“

Der Erfahrungsreichtum des 37-jährigen, der als Spieler u.a. bei GWD Minden, TuS N-Lübbecke und TBV Lemgo aktiv war, macht den nicht nur in Lübbecke bekannten Handballer mit sehr hohem regionalen Bezug zu einer perfekten Ergänzung des gesamten TuS-Teams. Darüber hinaus sind seine weitläufig bestehenden Kontakte sowie sein großes Interesse an der Schnittstelle zwischen Mannschaft, Trainer und Geschäftsführung Erfahrungen zu sammeln, für den TuS N-Lübbecke als auch für ihn eine ideale Konstellation.

„Ich begrüße die Unterstützung durch unseren ehemaligen Spieler und freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm im TuS-Team“, sagte der Beiratsvorsitzende Armin Gauselmann. „Mit Rolf gewinnen wir einen kompetenten Kenner der Handball-Szene, der mit seinem regionalen Bezug bestens zu uns passt“, ergänzte Gauselmann.

Auch Hermann freut sich auf seine neue Aufgabe: „Der Kontakt zu den Verantwortlichen des TuS N-Lübbecke ist im Laufe der Jahre nie abgerissen. Ich freue mich sehr auf die Herausforderung, sehe in meinem Engagement eine Chance für meine berufliche Zukunft und bin super motiviert, zusammen mit dem kompletten Team eine positive Zukunft mitgestalten zu können.“

Hermann-KurtagicAppel_web.jpg

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen