Zwei neue Rückraumspieler für den TuS N-Lübbecke: Roman Becvar kommt für die Mitte und Dominik Ebner für Halbrechts

kopfgrafik_news_neutral
Zwei Personalentscheidungen kann der TuS N-Lübbecke ab 1. Juli 2019 für die kommenden zwei Spielzeiten, bis 30.6.2021, verkünden: Der aktuelle tschechische Nationalspieler Roman Becvar kommt vom HC Elbflorenz und wird den Abgang von Kenji Hövels kompensieren. Dominik Ebner wechselt vom OWL-Nachbarn TBV Lemgo Lippe zum TuS.

 

„Mit Roman Becvar bekommen wir einen gestandenen Spieler, der auch über internationale Erfahrungen mit der Nationalmannschaft verfügt“, sagte Torsten Appel zum Transfer des 29-jährigen Tschechen. „Ich wünsche mir, dass die Mannschaft von seiner Erfahrung aus der ersten und zweiten Handball-Bundesliga profitiert und seine Integration in die Mannschaft gut verläuft“, so Appel weiter.
„Ich freu mich richtig auf die neue Aufgabe beim TuS. Der spielerische Charakter der Mannschaft kommt mir sehr entgegen. Die Ambitionen der Mannschaft, in der kommenden Saison oben mitzuspielen, haben es mir leicht gemacht, mich für Lübbecke zu entschieden“, so Roman Becvar.

Bereits seit 2013 spielt Roman in Deutschland. Bevor er sich im Sommer 2016 dem SC DHfK Leipzig anschloss, war er zuvor drei Jahre für den HC Empor Rostock aktiv. Nach nur einem Jahr in Leipzig schloss er sich zum 1. Juli 2017 dem HC Elbflorenz 2006 an. Nach zwei Jahren in Dresden wechselt der 1,94 Meter große Spielmacher zur nächsten Saison zum TuS N-Lübbecke. Roman absolvierte bislang für die tschechische Nationalmannschaft 107 Spiele, erzielte dabei 225 Tore und war Teil des Teams bei der Europameisterschaft 2018 in Kroatien, welches den 6. Rang holte.

Der zweite Neuzugang beim TuS N-Lübbecke ist ein gebürtiger Lipper. Dominik Ebner ist in Detmold geboren und in Lage aufgewachsen. Ab der C-Jugend spielte er für den Lemgoer Bundesliga-Nachwuchs. 2016 gelang dem heute 24-jährigen dann der Sprung zu den Profis. Beim TBV Lemgo Lippe spielt Dominik gemeinsam mit DHB-spieler Tim Hornke auf Rechtsaußen.

Bislang absolvierte Dominik 76 Spiele in der DKB Handball-Bundesliga und erzielte 109 Tore. Neben dem Handball absolviert Dominik noch ein BWL-Studium.

„Dominik Ebner ist auf der rechten Seite variabel einsetzbar. Ich bin davon überzeugt, dass uns diese Qualität neben seiner Erstligaerfahrung in der kommenden Saison weiterhelfen wird“, ist Torsten Appel von den Qualitäten des Linkshänders überzeugt.

„Auf die neue sportliche Situation freue ich mich sehr. Ich denke, dass es auch mit dem neuen TuS-Trainer Emir Kurtagic gut passt und eine interessante Aufgabe auf mich wartet. Der Schritt zum TuS N-Lübbecke ist für mich sportlich als auch persönlich der richtige Weg. Ich bin sehr Heimatverbunden und neben der sportlichen Perspektive ist das auch ein Grund für meinen Wechsel nach Lübbecke“, freute sich Dominik Ebner nach der Vertragsunterzeichnung in der TuS-Geschäftsstelle.

Der TuS N-Lübbecke wünscht beiden Spielern viel Erfolg und vor allem eine verletzungsfreie Zeit am Wiehen!

  • Roman Becvar
  • Dominik Ebner

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen