Flensburg ist zwei Nummern zu groß: TuS verliert mit 17:34

Der Tus N-Lübbecke verliert am Samstagabend die Partie in der LIQUI MOLY HBL gegen die SG Flensburg-Handewitt mit 17:34 (7:15). Lediglich beim 1:0 und 2:1 lag der TuS in Führung, ehe Hampus Wanne den Flensburger Torreigen mit drei Treffern in Folge eröffnete. Bis zur Halbzeit legte Flensburg noch bis auf 7:15 weiter vor. Zu häufig scheiterte der TuS-Angriff auch in der 2. Halbzeit an Flensburgs Torhüter Benjamin Buric. Der TuS gab nicht auf, musste aber gegen die Champions League-Teilnehmer aus Flensburg, immer wieder die eigenen Grenzen erfahren. Am Ende spielte sich Flensburg in einen Rausch und die Lübbecker mussten die erste derbe Niederlage der Spielzeit 2021/22 hinnehmen.

 

… ein ausführlicher Spielbericht folgt!

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen