TuS entscheidet Aufsteiger-Duell gegen Hamburg mit 29:27 für sich

Ein spannendes Bundesligaspiel lieferten sich am Donnerstagabend der TuS N-Lübbecke und der Handball Sport Verein Hamburg in der MERKUR Arena. Am Ende siegte der TuS mit 29:27 (13:11). In den ersten 15 Minuten begegneten sich die Teams auf Augenhöhe, beide Seiten trafen jeweils sechs Mal ins gegnerische Tor. Nach einem 3:0-Lauf des TuS zum 9:6 (18.) nahm Hamburgs Trainer Jansen die erste Auszeit. Bis zum 10:9 (24.) behaupteten die Nettelstedter die Führung, kassierten dann aber durch einen Siebenmeter den Ausgleich. Auch Emir Kurtagic legte die grüne Karte (25.). Bis zum Pausentee legten die Lübbecker auf 13:11 vor. Zu Beginn der 2. Halbzeit setzte der TuS mit einem 8:1-Lauf einen weiteren Nadelstich zum 22:14 (42.). Wer jetzt dachte, das Spiel sei bereits entschieden, der irrte gewaltig, denn die Hanseaten gaben nicht auf und verkürzten bis kurz vor Schluss auf 26:23 (56.). Letztlich brachten die Nettelstedter den Sieg aber über die Ziellinie.

 

… ein ausführlicher Spielbericht folgt!

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen