TuS mit 22:21-Last-Minute-Sieg beim TuS Fürstenfeldbruck

In aller letzter Sekunde sichert sich der TuS N-Lübbecke am Samstagabend beim TUS Fürstenfeldbruck nach einem 22:21-Erfolg die Pluspunkte 41 und 42 und verteidigt damit den zweiten Tabellenplatz in der 2. HBL. Zum Anfang des Spiels taten sich die Nettelstedter gegen die offensive Deckung der „Brucker“ recht schwer. Mit zunehmender Spieldauer stellte sich die Kurtagic-Sieben jedoch immer besser darauf ein, erspielte sich bis zur 25. Minute eine 13:8-Führung. Bis zum Pausentee verkürzten die Bayern noch einmal auf 15:12. Die zweite Halbzeit begann erneut zäh, viele Fehler auf beiden Seiten, sodass Tore zunächst Mangelware blieben. Den Lübbeckern unterliefen auch zu viele Fehler im Angriff, sodass der TUS Fürstenfeldbruck beim 18:17 (48.) erstmals den Anschluss herstellte. Lübbecke blieb aber weiterhin cool, agierte aus einer sicheren Abwehr heraus mit einem erneut starken Aljosa Rezar im Tor und erspielte sich bis zur 57. Minute wieder eine 21:18-Führung. Zum 21:21 glich Fürstenfeldbruck allerdings wieder aus, aber es gab noch einmal Ballbesitz TuS: Lutz Heiny schnappte sich den Ball und versenkte diesen fast zeitgleich mit der Schlusssirene im Tor von Stefan Hanemann zum 22:21-Endstand. Der Rest war großer rot-schwarzer Jubel!

… ein ausführlicher Spielbericht folgt!

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen